Bau der Blinkschaltung auf einem Experimentierboard

In dieser Folge baue ich die Astabile Kippstufe mit dem Timerbaustein NE555, also unsere Blinkschaltung einmal konkret auf eienem Experimentierboard auf.

Der Aufbau auf einem Experimentierboard ist für kleinere Schaltung wie dieser häufig praktikabler als die Schaltung auf einer Lochrasterplatine zu löten, oder gar eine Platine zu ätzen.

Eine Anmerkung zu den Experimentierboards am Markt

Die Qualität dieser Boards ist sehr unterschiedlich, was aber leider oft nicht von außen zu erkennen.

Der wesentliche Qualitätsunterschied liegt in den Kontakten, die bei billigen Steckbrettern oft schnell ausleiern. Es kommt dann zu unterbrochenen Kontakten, die man von außen nicht erkennen kann. Die aufgebaute Schaltung funktioniert dann nicht, obwohl man alle Bauteile richtig miteinander verbunden hat. Die Fehlersuche ist dann äußerst frustrierend.

Gute Experimentierboards sind teilweise recht teuer. Hier bekommt man zwar ordentliche Qualität zu einem hohen Preis.

Gute Erfahrungen habe ich mit diesem Experimentierboard gemacht. Das Board gehört zu den Qualitätsboards ist aber für einen vernünftigen Preis zu haben.

Datenblatt des NE555

Beim Aufbau der Schaltung ist zunächst einmal die Pinbelegung des NE555 wichtig. Bisher haben wir mit dem Schaltzeichen des NE555 gearbeitet. Wie die Pins des eigentlichen Bausteins belegt sind, steht auf einem anderen Blatt.

Nämlich im Datenblatt

😉

Hier sieht man die Zuordnung der einzelnen Anschlüsse zu den 8 Pins des NE555.

Video zum Aufbau der Blinkschaltung auf dem Experimentierboard

Im heutigen Video zeige ich also, wie man sehr schnell eine Blinkschaltung auf einem Experimentierboard aufbauen kann.

Noch Fragen zum Video?


Hast Du noch Fragen zu diesem Thema oder auch zu anderen Themen der Elektrotechnik?

Nutze den kostenlosen Elektrotechnik VIDEO-Kurs um fit in der Elektrotechnik zu werden.

Kostenloser Elektrotechnik VIDEO-Kurs

Dieser Artikel ist Teil des Elektrotechnik VIDEO-Kurses hier auf ET-Tutorials.de.

Falls Du noch kein Kursteilnehmer bist findest Du hier weitere Informationen zum VIDEO-Kurs und zur Anmeldung.

Ich habe eine Stückliste erstellt. Für den Fall, dass Du die Schaltung nachbauen möchtest. Hinweis zur Klarstellung: Bei den folgenden Verlinkungen handelt es sich um Partnerlinks. Bei einem Verkauf bekomme ich eine kleine Provision für die Vermittlung.

Stückliste für den Aufbau der Schaltung auf dem Experimentierboard

Zunächst einmal benötigst Du als Basis das Experimentierboard.

Zentraler Baustein ist der Timerbaustein NE555.

Widerstände, 100Ohm, 10kOhm und 390Ohm.

Hier würde ich aber nicht nur diese 3 Widerstände einzeln (die gäbe es auch) kaufen, sondern zum Beispiel als Sortiment.
Widerstände sind billig und man braucht sie immer.

Wir brauchen einen 100 uF Kondensator.
Auch hier würde ich noch ein paar Kondensatoren mitbestellen, um auch über die Änderung der Kapazitätswerte andere Blinkzeiten auszuprobieren.

Leuchtdioden.
Hier kann man zum Beispiel eine rote LED nehmen.

Auch hier würde ich ein paar mehr kaufen, falls man eine „zerschießt“.

Ein Batterieclip, damit Du die 9V-Batterie an das Steckbrett anschließen kannst.

Eine 9V Batterie würde ich, falls Du nicht zufällig noch eine zu Hause hast, gleich mitbestellen.

Damit hättest Du alles zusammen, um die Schaltung aufzubauen.

Die Bauteile lassen sich anschließend wieder abbauen und für weitere Schaltungen, die wir noch bauen werden, verwenden.

Viel Spaß beim Bau der Schaltung.