Magnete sind Dipole

Der Magnetismus ist eng mit der Elektrotechnik verbunden.

Bevor wir uns aber in den weiterführenden Artikeln mit der Anwendung des Magnetismus in der Elektrotechnik beschäftigen möchte ich in diesem Artikel zunächst einige Grundlagen des Magnetismus ins Gedächtnis zurückrufen.

Magnete sind Dipole.

Das heisst, es tritt nie ein Pol einzeln auf. Die magnetischen Pole werden Nordpol und Südpol genannt.

Diese Polbezeichnung kennt man auch von der Erde. Auf der Erde gibt es einen geographischen Nordpol und einen geographischen Südpol.

Zudem gibt es auf der Erde ein Erdmagnetfeld. Der magnetische Südpol befindet sich (zur Zeit) in der Nähe des geographischen Nordpols. Der magnetische Nordpol befindet sich in der Nähe des geographischen Südpols.

Das (zur Zeit) habe ich hier noch erwähnt, da sich alle paar Tausend Jahre die Polung des Erdmagnetismus umkehrt.

Das heißt es gab, und wird es auch wieder geben, Phasen, in denen sich der magnetische Norpol in der Nähe des geographischen Nordpols befindet.

Also nicht wundern, wenn Du eines Morgens aufwachst und Dein Kompass nicht mehr funktioniert.

Gleichnamige Pole stoßen sich ab, ungleichnamige Pole ziehen sich an

Wobei wir auch schon bei der ersten Anwendung des Magnetismus wären.

Gleichnamige Pole, also Nord- und Nordpol, bzw. Süd- und Südpol stoßen sich ab. Aus diesem Grund zeigt der Nordpol einer Kompassnadel die Richtung zum geographischen Nordpol an. Wo sich der magnetische Südpol befindet, der den Nordpol der Kompassnadel anzieht.

Diese Mechanismus wird auch bei Elektromotoren verwendet, bei denen diese Kräfte, bzw. Drehmomente genutzt werden, um Elektroantriebe zu bauen. Aber dazu mehr in späteren Artikeln.

Der Nordpol ist rot, der Südpol ist grün

Bei Permanentmagneten ist folgende Farbgebung üblich.

Nordpole sind rot.

Südpole sind grün.

Mit der Eselsbrücke „o“ in Nord und rot und „ü“ in Süd und grün läßt sich die Farbgebung gut merken.

Nord und Südpol erzeugen ein Magnetfeld, dass einen Permanentmagneten am Nordpol verlässt und am Südpol wieder eintritt.

Die Magnetfeldlinien setzen sich innerhalb des Magneten fort, so dass sich immer geschlossene Magnetfeldlinien bilden.

Im Gegensatz zu den elektrischen Feldern, die am Pluspol einer Ladung beginnen und am Minuspol enden, sind Magnetfeldlinien geschlossene Linien.

Das Video zum Thema Magnete sind Dipole


Noch Fragen zum Video?


Hast Du noch Fragen zu diesem Thema oder auch zu anderen Themen der Elektrotechnik?

Nutze den kostenlosen Elektrotechnik VIDEO-Kurs um fit in der Elektrotechnik zu werden.

Kostenloser Elektrotechnik VIDEO-Kurs

Dieser Artikel ist Teil des Elektrotechnik VIDEO-Kurses hier auf ET-Tutorials.de.

Falls Du noch kein Kursteilnehmer bist findest Du hier weitere Informationen zum VIDEO-Kurs und zur Anmeldung.