Kostenloser Elektrotechnik VIDEO-Kurs


Grundlagen der Elektrotechnik, Gleichstromnetze und Berechnungsverfahren
Wechselstrom- und Drehstromnetze, elektrische Maschinen und Regelungstechnik
Digitaltechnik, Mikrocontrollertechnik und C-Programmierung


Das Magnetfeld einer Spule – Rechte Hand Regel

Im letzten Artikel habe ich gezeigt, wie das Magnetfeld eines einzelnen stromdurchflossenen Leiters aussieht. Mit der „Rechte-Hand-Regel“ kann man sich sehr gut den Umlaufsinn des Magnetfeldes merken.

Das Magnetfeld eines einzelnen Leiters ist jedoch sehr schwach. Für die industrielle Verwendung, wie den Bau eines Elektromotors, zu schwach.

Um stärkere Magnetfelder zu erzeuge, nutzt man folgenden „Trick“.

Man nutzt den elektrischen Strom einfach öfter indem man den Leiter zu einer Spule wickelt.

In jeder Wicklung fließt der gleiche Strom. Und elektrischer Strom erzeugt nun einmal ein Magnetfeld.

Haben die durch die einzelnen Windungen erzeugten Magnetfeldlinien den gleichen Umlaufsinn, so addieren sich die einzelnen Magnetfelder zu einem starken Magnetfeld.

Dieser Umstand wird in der Praxis genutzt.

Im heutigen Video zeige ich, wie durch das Aufwickeln des Leiters zu einer Spule ein stärkeres Magnetfeld aufgebaut wird.

Die Magnetfelder der Wicklungen haben im Spuleninnenraum die gleiche Richtung und verstärken sich dort.

Das Magnetfeld einer Spule – Rechte-Hand-Regel

Die Polung des sich ergebenen Magnetfeldes kann man sich durch die Addition der einzelnen Magnetfelder herleiten.

Einfacher ist es jedoch sich eine weitere Eselsbrücke zu merken. Da diese Eselsbrücke wieder mit der rechten Hand funktioniert, erhalten wir eine zweite Rechte-Hand-Regel.

Wichtig: Bitte immer die Rechte Hand verwenden. Mit der linken Hand erhälst DU das falsche Ergebnis.

Also auch in Klassenarbeiten den Stift aus der rechten Hand legen und die rechte Hand verwenden.

Du glaubst nicht, wie oft aus Faulheit der Stift in der rechten Hand gelassen wird und dann versucht wird die Richtung des Nordpols mit der linken Hand zu ermitteln.

Wie funktioniert denn nun diese Rechte-Hand-Regel
;-)

Man legt die rechte Hand so auf die Spule, so dass die Finger in Richtung technischer Stromrichtung zeigen.

Der Daumen zeigt dann die Feldlinienrichtung an. Der Daumen zeigt also in Richtung Nordpol.

Das Video zum Magnetfeld einer Spule





Elektrotechnik muss nicht kompliziert sein.
Deshalb gibt es VIDEO-Tutorials.

Hat Dir der Artikel geholfen? - Dann hilf dem Artikel ;-)

Das Magnetfeld einer Spule – Rechte Hand Regel:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,36 von 5 Punkten, basieren auf 36 abgegebenen Stimmen.
Stimme jetzt ab ! (auf die Sternchen klicken)
Loading ... Loading ...


Fragen und Antworten zu diesem Artikel und zu anderen Themen findest Du im ET-Tutorials Forum

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus der gleichen Kategorie könnten Dich ebenfalls interessieren:

Erzeugung eines Magnetfeldes durch elektrischen Strom – Rechte-Hand-Regel Was hat denn Magnetismus denn nun mit der Elektrotechnik zu tun? Der Zusammenhang ist folgender: Sob...

Kraft auf einen stromduchflossenen Leiter im Magnetfeld Im letzten Artikel haben wir gesehen, dass stromdurchflossener Leiter ein Magnetfeld erzeugt und so ...

Kraft auf einen stromdurchflossenen Leiter im Magnetfeld 2 Auf einen stromdurchflossenen Leiter, der sich in einem äußeren Magnetfeld befindet, wirkt eine Kraf...

Induzierte Spannung in einer Leiterschleife In einer Leiterschleife wird eine Spannung induziert, wenn sich das Magnetfeld innerhalb der Leiters...

Lenzsche Regel Die Richtung des induzierten Stromes in einer Leiterschleife lässt sich wie im letzten Artikel über ...