Kostenloser Elektrotechnik VIDEO-Kurs


Grundlagen der Elektrotechnik, Gleichstromnetze und Berechnungsverfahren
Wechselstrom- und Drehstromnetze, elektrische Maschinen und Regelungstechnik
Digitaltechnik, Mikrocontrollertechnik und C-Programmierung


Start des Mikrocontroller-Kurses



Zunächst einmal ein Herzliches Willkommen zum Mikrocontroller-Kurs auf ET-Tutorials.de. Nach den Vorbereitungen in der vergangen Zeit soll es nun diese Woche endlich losgehen.

Wie bereits in der Ankündigung zum Kurs gesagt, fangen wir gaaanz am Anfang an. Man benötigt also keine Voraussetzung um an diesem Kurs teilzunehmen. Ein PC und ein eine ausreichende Internet-Verbindung, um die Videos in angemessener Zeit laden zu können reicht.

Aufbau des Kurses

Wie beginnen mit einer Einführung in die Programmiersprache „C“ und nutzen dabei auch schon bei der Einführung die Entwicklungsumgebung µVision von Keil, um uns von Anfang an die Programmierumgebung zu gewöhnen.

Nach dieser Einführung, die schätzungsweise bis Ende Januar dauern wird, geht es dann um die speziellen Anforderungen zu Programmieren eines Mikrocontrollers. Was muss ich bei der Programmierung von µC beachten, aber auch welche Möglichkeiten habe ich der µC-Programmierung, die ich auf anderen Systemen nicht, oder nur sehr kompliziert oder teuer erreiche? Themen wie Interrupts, Timer, Analog-Digitalwandlung, Kommunikation über die serielle Schnittstelle seien hier genannt.

Kleinere Projekte

Anschließen soll sich ein dritter Teil, in dem ich mit Euch verschiedene Projekte kleinere Projekte angehen möchte. Hier soll dann das Erlernte aus den ersten beiden Teilen vertieft angewendet werden.

Themen aus der Steuerungstechnik und der Regelungstechnik sollen hier mit Hilfe des Mikrocontrollers umgesetzt werden. Aber auch hier möchte ich mich darauf beschränken, lediglich mit dem Simulator zu arbeiten. Das schränkt zwar die Auswahl geeigneter Projekte stark ein, ermöglicht uns aber ohne Investitionen in Hardware diesen Kurs durchzuführen.

Geplante Artikelfrequenz

Ihr macht diesen Kurs neben Eurer Schule, Eurer Ausbildung bzw. neben Eurer täglichen Arbeit. Ich werde daher versuchen, die einzelnen Artikel nicht zu schnell hintereinander zu schreiben, so dass jeder genügend Zeit hat, dem Kurs zu folgen.

Nicht jeder hat die Möglichkeit, gleich am Tag der Veröffentlichung eines neuen Artikels sich dem Kurs zu widmen. Ich werde also mindestens einen Tag zwischen zwei Artikeln Zeit lassen. Vor allen die Übungsphasen, das eigene Programmieren, erfordern erfahrungsgemäß viel Zeit.

Zudem bleiben  selbstverständlich die einzelnen Videos auch nach der Veröffentlichung online, so dass einzelne Phasen immer wieder nachgearbeitet werden können.

Daher habe ich zunächst folgendes Vorgehen geplant. Zu Beginn möchte ich zwei Artikel pro Woche veröffentlichen. Bei der Installation der Software, dem Kennenlernen des Simulators, des Starten des ersten Programms geht es in den ersten Artikeln darum, die einzelnen Schritte nachzuvollziehen und sich an die Programmierumgebung zu gewöhnen, so dass bei zwei Artikeln pro Woche sicher genug  Zeit bleibt, um sich nachmittags oder abends mal eine Stunde an den Rechner zu setzen, um die ersten Aufgaben zu erledigen.

Später, wenn selbständige Übungen dazu kommen, plane ich, auch mal nur einen Artikel pro Woche zu veröffentlichen, um Euch genügend Zeit für das eigene Programmieren zu geben.

Programmieren lern man durch Programmieren und Programmieren braucht Zeit.

Teilnehmer

Foto von www.lumaxart.com
Foto von www.lumaxart.com

Seitdem ich das Projekt angekündigt habe, haben sich bis heute ca. 600 Leser in den  Benachtrichtungsdienst per E-Mail eingetragen. Dafür, dass ET-Tutorials.de noch recht jung und unbekannt ist, bin ich mit der Zahl der Interessenten sehr zufrieden, zumal sicher auch viele hier lesen werden, die sich nicht für den Benachrichtigungsdienst eingetragen haben.

Für den Benachrichtigungsdienst habe ich nun einen Emaildienst eingerichtet.
Als neuer Teilnehmer wirst Du SChritt für SChritt durch den Kurs geführt.
In jeder Email hat man selbstverständlich die Möglichkeit den Benachrichtigungsdienst auch wieder abzubestellen.

Um Dich für diesen kostenlosen Kurs einzuschreiben, trage bitte unten Deine Email-Adresse ein. Dann bekommst Du eine Aktivierungs-Mail, in der Du noch einmal auf einen Link klicken musst.

Trage hier nun Deine Email-Adresse ein, um Dich für den Kurs anzumelden.

Wir halten uns an den Datenschutz.

Kommentare

Wie ich oben schon geschrieben habe, sind wir eine große Gruppe von ca. 600 Teilnehmern. In einem Präsenz-Seminar würde es dann ziemlich eng werden.

Durch das asynchrone Zusammenarbeiten (jeder Teilnehmer kann dann lernen , wann er/sie Lust und Zeit dazu hat und kann sich die Inhalte so oft angucken, wie er/sie es möchte) haben wir hier über eine Internetplattform die Möglichkeit, zusammen zu lernen, ohne uns gegenseitig auf die Füße zu treten.

Es wäre aber schade, wenn hier nur jeder für sich lernt. Man lernt am besten im Austausch mit anderen. Aber auch für mich ist es wichtig, ob die einzelnen Artikel in Form und Inhalt für Euch interessant sind, welche Verbesserungsvorschläge Ihr habt, ob das eine oder andere Thema vielleicht noch zusätzlich mit aufgenommen werden sollte, …

KommentarKurz und knapp: Nutzt bitte die Möglichkeit unter jedem Artikel Kommentare zu hinterlassen, Anmerkungen und Vorschläge zu machen, damit der Kurs zu einem lebendigen Kurs wird.

Vielleicht kostet es zunächst  einige Überwindung zu kommentieren. Wer anonym bleiben möchte, kann das durch die Verwendung seines/ihres Vornamens oder eines Nick-Namens auch bleiben. Das Pflichtfeld  “Email-Adresse” wird nicht ausgewertet, wer also auch mir gegenüber anonym bleiben möchte, kann hier auch irgendeine Adresse angeben. Beim Benachrichtigungsdienst geht das aber nicht, weil sonst die Email nicht zugestellt werden könnte. Ich versichere aber auch sicherheitshalber hier noch einmal, dass mir Datenschutz wichtig ist und ich die Email-Adressen selbstverständlich nicht weitergeben werde.

An dieser Stelle auch eine Bitte an die Erfahrenen unter Euch. Bei der Durchsicht der Email-Adressen aus der Benachrichtigungsliste sind mir auch einige Teilnehmer aufgefallen, die in der „Szene“ schon bekannt sind, selbst µC-Kurse halten und teilweise auch eigene Schulungsboards entwickelt und gebaut haben – und sich bestimmt nicht angemeldet haben, um die Grundlagen zu wiederholen ;-).

Ihr seid natürlich auch mehr als herzlich eingeladen, Eure Erfahrungen mit einzubringen und eventuelle Fragen mit zu beantworten. Das wäre eine große Hilfe und Unterstützung für mich. Vielleicht hat ja auch der eine oder andere von Euch, mal Interesse einen Gastartikel zu veröffentlichen. Vielleicht im dritten Teil des Kurses, wenn es um die Realisierung von kleineren Projekten geht.

Jeder kann mithelfen

Beim Aufbau der Seite ET-Tutorials.de kann ich Unterstützung gebrauchen. Wenn Du einen Fehler auf der Seite bemerkt, Dir irgendetwas nicht gefällt, würde ich mich über eine kurze Email sehr freuen.  Durch Feedback, positives oder negatives, kann ich die Seite verbessern.

Also, wenn Dir etwas nicht gefällt gib mir bitte Bescheid.

Wenn Dir meine Seite jedoch gefällt :-) kannst Du ET-Tutorials.de und den Mikrocontroller-Kurs auch unterstützen. Und zwar, indem Du Dich aktiv beteiligt. Wie oben beschrieben, kannst Du das einerseits durch Kommentare tun. Auch wenn das auf den ersten Blick nicht so scheint, Kommentare sind wichtig für einen lebendigen Blog, der dieser Blog werden soll.

ET-Tutorials.de weiterempfehlen

Durch eine Weiterempfehlung an Freunde, Bekannte, Mitschüler, Kollegen, Lehrer, … kannst Du mithelfen, ET-Tutorials bekannter zu machen. Am einfachsten geht das über einen Link, der unter jedem Artikel steht.

Wie geht’s weiter

In der nächsten Folge geht es nun los. Wir werden die Software µVision herunterladen und installieren.

Unter folgendem Link findest Du eine Liste aller bereits erschienenen  Folgen des Mikrocontroller-Kurses.

 

 

Elektrotechnik muss nicht kompliziert sein.
Deshalb gibt es VIDEO-Tutorials.

Hat Dir der Artikel geholfen? - Dann hilf dem Artikel ;-)

Start des Mikrocontroller-Kurses:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,89 von 5 Punkten, basieren auf 9 abgegebenen Stimmen.
Stimme jetzt ab ! (auf die Sternchen klicken)
Loading ... Loading ...


Fragen und Antworten zu diesem Artikel und zu anderen Themen findest Du im ET-Tutorials Forum

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus der gleichen Kategorie könnten Dich ebenfalls interessieren:

Kostenloser Mikrocontroller-Kurs Der Mikrocontroller hat nicht nur Einzug in unseren Alltag genommen, beim Zentral-Abitur an den ber...

Mikrocontroller-Kurs – Wie geht’s weiter? Die Pause nach dem ersten Teil hat nun doch länger gedauert als ich geplant hatte, weil ich viel u.a...

C-Syntax, getchar() und printf() Nun geht es darum, die ersten Zeilen selbst zu programmieren. Ich stelle im Video zunächst einmal d...

Schleifen mit do while In der vergangenen Folge hatte ich mit einer while-Schleife eine Funktion programmiert, die unser Pr...

Mikrocontroller.net – das Portal rund um den AVR-Mikrocontroller Neben dem Mikrocontroller-Kurs hier bei ET-Tutorials.de, den ich Dir hiermit ans Herz legen möchte, ...