Studium der angewandten Elektrotechnik am Campus Senftenberg

Sie fragen sich wie aus Sonnenstrahlung elektrische Energie wird? Wollen wissen wie ein modernes Smartphone funktioniert?
Warum moderne Autos künftige selbständig, wie von Geisterhand gesteuert durch den Stadtverkehr fahren können?
Solche Fragen interessieren Sie? Dann ist das Studium der angewandten Elektrotechnik an unsere Hochschule in Senftenberg genau das richtige für Sie.
Sie haben sich schon für ein Studium der Elektrotechnik entschieden, dann können Sie hier Informationen über die Teilgebiete und Spezialisierungsrichtungen an unserer Hochschule erfahren.

Der Campus Senftenberg

Die Hochschule in Senftenberg hat eine langjährige Tradition in der Ingenieurausbildung und bietet heute für das Land Brandenburg als einzige Einrichtung einen Studiengang der angewandten Elektrotechnik an. Aus der Ingenieurschule wurde 1991 die Fachhochschule Lausitz mit ihren heutigen Studienrichtungen Elektrotechnik, Biotechnologie, Chemie, Informatik, Maschinenbau, Medizintechnik, Physiotherapie und Wirtschaftsingenieurwesen.
Seit 2013 gehört der Campus Senftenberg mit zur Brandburg Technischen Universität. Unter dem neuen Dach werden die klassischen angewandten Ingenieurstudienrichtungen, also FH Studienrichtungen, weiterhin am Campus Senftenberg gelehrt. Mit insgesamt weniger als 4000 Studenten ist der Campus übersichtlich, und die Hörsäle nicht überfüllt. Es gibt keine Wartezeiten, jeder Student bekommt ohne Probleme seinen Platz in den Laborübungen und Praktika, außerdem sind Professoren und Dozenten kurzfristig und persönlich für Sie da.

Studium der Elektrotechnik im Überblick

Ablauf und Struktur des Bachelor-Studiums der Elektrotechnik in Senftenberg

Das Bachelor-Studium der Elektrotechnik (s. Abb. 1) geht über 7 Semester. In den ersten drei Semestern werden für alle Studenten gemeinsam die Grundlagen, wie beispielsweise Gleichstrom, Wechselstrom, elektromagnetische Felder, aktive und passive Bauelemente, aber auch Messtechnik, Mikroprozessortechnik sowie mathematische und physikalische Grundlagen vermittelt.
Im weiteren Studium erfolgt ab dem 4. Semester die Spezialisierung in den Richtungen Kommunikationstechnik, Prozessautomatisierung oder Energiesysteme (s. Abb. 3). Im 7. Semester findet ein mindestens 12 wöchiges Industriepraktikum in einer Firma Ihrer Wahl oder bei einem der über 90 Kooperationspartnern aus Industrie und öffentlichen Forschungseinrichtungen statt. Abschließend wird die Bachelorarbeit mit einer Dauer von 12 Wochen absolviert. Mit dem Bachelorabschluss sind Sie berufsqualifiziert und können sich bewerben und berufstätig werden, oder Sie absolvieren im Anschluss das Master-Studium der Elektrotechnik.

Ablauf und Struktur des Master-Studiums der Elektrotechnik in Senftenberg

Das Master-Studium der Elektrotechnik (s. Abb. 2) dauert 3 Semester und beginnt mit einer zweisemestrigen Vertiefung in der jeweiligen Spezialisierungsrichtung, Kommunikationstechnik, Prozessautomatisierung oder Energiesysteme. Hier bekommen Sie die Chance, aktiv an aktuellen Forschungsprojekten mitzuarbeiten, absolvieren aber auch die allgemeinen Module der theoretischen Elektrotechnik und lernen die Grundlagen des Projektmanagements.

Profilierungsrichtungen innerhalb des Studiums der angewandten Elektrotechnik am Campus Senftenberg

Beim Einstieg ins Studium werden Sie bestens unterstützt, z.B. durch Vorbereitungskurse in Mathematik vor Studienbeginn im September oder im ersten und zweiten Semester durch die Veranstaltung Grundlagen der Elektrotechnik und der dazugehörigen Laboreinführung.
Weiterhin gibt es Einführungswochen mit Tutorinnen sowie eine parallel zu jedem Semester laufende Betreuung durch erfahrene Studentinnen sowie durch die Fachschaft der Elektrotechnik. Jeder Jahrgang hat während des gesamten Studiums seinen Mentor, einen Professor, der neben fachlichen auch für persönliche Problem Ansprechpartner ist.
Hier gibt es weitere Informationen zum Studium der angewandten Elektrotechnik am Campus Senftenberg.