Elektrotechnik studieren an der HTWG Konstanz

HTWG Konstanz

Studienangebot der HTWG Konstanz,
Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik

Die Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik der HTWG Konstanzbietet eine fundierte und praxisnahe Ausbildung zu technischen Ingenieurinnen und Ingenieuren sowie zu Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieuren an, die in der Elektroindustrie, der Maschinenbauindustrie, der Automobilindustrie und in vielen anderen technischen Branchen gesucht sind:

Bachelor-Studienangebot:

  • Automobilinformationstechnik (Bachelor of Engineering)
  • Elektrotechnik und Informationstechnik (Bachelor of Engineering)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Elektro- und Informationstechnik (Bachelor of Engineering)

Master-Studienangebot:

  • Elektrische Systeme (Master of Engineering)
  • Wirtschaftsingenieurwesen, Vertiefungsrichtung Elektro- und Informationstechnik (Master of Engineering)
  • berufsbegleitend: Systems Engineering (Master of Engineering)

 

Das Automatisiserungslabor

Von Beginn an steht die Praxisorientierung des Studiums im Vordergrund durch:

  • Anwendung des erlernten Wissens in den Laboren der Fakultät,
  • studentisches Arbeiten in Teams,
  • ein integriertes praktisches Studiensemester in einem Industriebetrieb und
  • eine eigenverantwortliche Tätigkeit als Tutor.

Ebenso wichtig ist die individuelle Betreuung der Studierenden durch:

  • Kleingruppen und direkten Kontakt zu den Lehrenden,
  • die individuelle Gestaltung des Studienschwerpunktes durch Wahlpflichtfächer.

Insgesamt erhalten unsere Studierenden eine breitgefächerte und moderne Ausbildung, die sich an den Anforderungen des aktuellen Arbeitsmarktes orientiert.

Details zu den Bachelor-Studiengängen:

Automobilinformationstechnik (Bachelor of Engineering)

Abschluss:                              Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Regelstudienzeit:                    7 Semester
Praxissemester:                     obligatorisch im 5. Fachsemester, auch im Ausland möglich
Studienbeginn:                       Wintersemester
Studienplätze:                        40 pro Semester
Bewerbungsfristende:            15. Juli
Weitere Informationen:          www.htwg-konstanz.de/ait

Elektronik, Informationstechnik und Informatik spielen zentrale Rollen in heutigen Automobilen. 90 Prozent aller Innovationen in der Fahrzeugtechnik werden mittlerweile durch Elektronik ermöglicht oder beeinflusst.

Dieser Entwicklung trägt der anspruchsvolle interdisziplinäre Studiengang Automobilinformationstechnik (AIT) Rechnung. Er ist insbesondere auf die Informationstechnik ausgerichtet, die heute die Intelligenz des Fahrzeugs darstellt. (Fahrzeugtechnik und mechanische Komponenten werden im Studiengang nur soweit betrachtet, wie es zum Verständnis des Gesamtsystems „Automobil“ notwendig ist.)

Daher bilden Elektrotechnik, Programmieren und Softwareentwicklung die Grundlagen des Studiums. Der Schwerpunkt dieses Studiengangs liegt dann auf den verschiedenen Aspekten vernetzter Informationssysteme im Automobil, wie z.B. Antriebs- und Fahrwerkssteuerungen, Fahrerassistenzsystemen, Car-to-Car-Kommunikation oder zukünftigen Mobilitätskonzepten.

Ganz ähnliche Aufgabenstellungen finden sich aber auch in anderen Anwendungsgebieten. Durch die interdisziplinäre Ausrichtung des Studiengangs ermöglicht das Studium genauso gut Tätigkeiten z.B. in der Luft- und Raumfahrttechnik, der Nachrichtentechnik oder der Automatisierungstechnik.

 

Elektrotechnik und Informationstechnik (Bachelor of Engineering)

Abschluss:                              Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Regelstudienzeit:                    7 Semester
Praxissemester:                     obligatorisch im 5. Fachsemester, auch im Ausland möglich
Studienbeginn:                       Winter- oder Sommersemester
Studienplätze:                        70 (Wintersemester), 35 (Sommersemester)
Bewerbungsfristende:            15. Juli bzw. 15. Januar
Weitere Informationen:          www.htwg-konstanz.de/eib

Elektrotechnik und Informationstechnik durchdringen unser gesamtes Leben. Kaum ein Bereich der menschlichen Tätigkeit, von der Wirtschaft bis in den privaten Bereich, ist ohne diese Techniken noch denkbar. Es beginnt mit der Erzeugung der elektrischen Energie in Kraftwerken und regenerativen Energiequellen, geht weiter mit ihrer Verteilung über öffentliche Versorgungsnetze und umfasst eine Vielzahl von Anwendungen in der Grundstoffindustrie oder der verarbeitenden Industrie, der Beleuchtungstechnik oder dem elektrifizierten Straßen- und Schienenverkehr.

Jedem sind elektronische Geräte aus dem TV- und HiFi-Bereich geläufig. Moderne Automobile sind ohne umfangreiche elektrische und elektronische Ausstattung undenkbar. Aber auch die gesamte Datentechnik mit Mikrocontrollern, PCs, Großrechner- und Rechnernetzen ist Teil der Elektro- und Informationstechnik. Ingenieurinnen und Ingenieure der Elektrotechnik und Informationstechnik finden ein außerordentlich breites Betätigungsfeld sowohl in der Industrie als auch in der öffentlichen Verwaltung.

Wirtschaftsingenieurwesen Elektro- und Informationstechnik (Bachelor of Engineering)

Abschluss:                              Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Regelstudienzeit:                    7 Semester
Praxissemester:                     obligatorisch im 5. Fachsemester, auch im Ausland möglich
Studienbeginn:                       Winter- oder Sommersemester
Studienplätze:                        40 (Wintersemester), 36 (Sommersemester)
Bewerbungsfristende:            15. Juli bzw. 15. Januar
Weitere Informationen:          www.htwg-konstanz.de/eiw

In vielen Branchen sind Wirtschaftsingenieure der Elektro- und Informationstechnik an der Entwicklung und Weiterentwicklung vieler Produkte und Technologien, die unseren heutigen Alltag prägen, maßgeblich beteiligt: Smartphones und Tablet-PCs, Speicherchips so klein wie Wassertropfen, immer kleiner werdende Produkte der Medizintechnik, drahtlose Datenübertragung oder regenerative Energieerzeugung. Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieure der Elektro- und Informationstechnik beantworten die Frage, ob eine Anwendung oder ein Produkt technisch und wirtschaftlich sinnvoll ist und arbeiten daran, all diese Erfindungen einfach verständlich und für jedermann nutzbar zu machen.

Die Entwicklung geht in schnellem Tempo voran, Produktlebenszyklen verkürzen sich stetig und die industrielle Arbeitswelt wird immer komplexer. Ingenieure und Betriebswirte müssen in unterschiedlichen Teamkonstellationen zusammenwirken, um Projekte im nationalen oder internationalen Rahmen abwickeln zu können. Unsere dynamische Wirtschaftswelt erfordert mehr denn je an den Schnittstellen zwischen den technischen Spezialisten auf der einen Seite und Mitarbeitern mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Hintergrund (wie z.B. Einkäufer oder Vertriebsspezialisten) auf der anderen Seite ein neues Profil: Menschen, die aufgrund ihrer interdisziplinären Ausbildung sowohl die Sprache der Ingenieure als auch die der Ökonomen sprechen.

Ziele des Studiums sind die Vermittlung grundlegender theoretischer und anwendungsbezogener ingenieur- und wirtschaftswissenschaftlicher Kenntnisse.

Studieren mit Seeblick

Die HTWG Konstanz liegt direkt am Konstanzer Seerhein mit traumhafter Lage.

Die KORONA, eines der ältesten Solarboote der Welt wurde von Lehrenden und Studierenden der Fakultät Elektro- und Informationstechnik der HTWG Konstanz entwickelt.

Weitere Informationen zur HTWG Konstanz unter www.htwg-konstanz.de