Tools

Häufig erhalte ich Anfragen nach geeigneten Werkzeugen, Büchern, Software oder Hardware, die das Studium der Elektrotechnik erleichtern können.
Um die wichtigsten Elektrotechnik-„Tools“ an einer Stelle zu haben, habe ich diese Seite erstellt.
Hier findest Du die Werkzeuge, die meine Schüler und auch ich selbst nutzen, aber auch Alternativen hierzu.
Hinweis: Bei einigen Produkten erhalte ich eine Provision, wenn Du das Produkt über meinen Link erwirbst. Ich empfehle hier aber nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin und nicht wegen der kleinen Provision.
Kaufe kein Produkt, von dem Du nicht überzeugt bist, dass Du es gebrauchen kannst.

Elektronik-Simulation

Um die Funktionsweise einer Schaltung zu testen, muss man heutzutage nicht mehr den Lötkolben zur Hand nehmen.
Mit der entsprechen Software hat man schnell eine Schaltung aufgebaut und kann das Verhalten per Knopfdruck durch Simulation überprüfen.

Bevor ich eine Klassenarbeit schreiben lasse, simuliere ich kurz die Schaltungen, um meine eigene Lösung zu überprüfen.
Du kannst mit Hilfe der Simulation in vielen Fällen Deine Hausaufgaben überprüfen oder Dir zur Vorbereitung auf eine Klassenarbeit selbst Aufgaben stellen und sehen, ob Du richtig gerechnet hast.
Für Ausbildungszwecke reicht meist eine Studentenversion einer professionellen Software.

Einer der großen Anbieter für Simulationssoftware ist Cadence, die durch den Kauf von Orcad das Programm PSPICE anbieten.

Neben der professionellen Version, die jedoch sehr teuer ist, gibt es eine kostenlose Studentenversion. Diese Studentenversion hat zwar einige Einschränkungen, die jedoch bei Schaltungen für die Ausbildung im allgemeinen keine Probleme bereiten.

Die Firma FlowCAD ist der Distributor für PSPICE in Deutschland und stellt allen Besuchern von ET-Tutorials.de die eine DEMO DVD kostenlos zur Verfügung.

Diese Version ist nur in der Annzahl der verwendbaren Bauteile und Netze beschränkt, bietet ansonsten aber den vollen Funktionsumfang der komerziellen Software.
Auf der DVD befindet sich ebenfalls eine Bauteil-Bibliothek zur Installation der europäischen Schaltzeichen.

Empfehlenswert ist ebenfalls die Studentenversion von PSPICE, die dem Buch PSPICE: Einführung in die Elektroniksimulation* von Robert Heinemann beiliegt.
Die Software aus diesem Buch verwendet ebenfalls europäische Schaltzeichen und einige Erweiterungen und ist somit für den Lehrbetrieb geeignet.
Das Buch bietet eine sehr gelungene Einführung in das Thema PSPICE.

Alternativen

NI Multisim

Eine vor allem für Einsteiger gute Alternative bietet die Software NI Multisim von National Instruments.
Multisim ist dem Arbeiten in einem Elektro-Labor noch mehr nachempfunden und verwendet beispielsweise reale Messgeräte bekannter Hersteller.
Eine DVD ist dem Lehrbuch Schaltungen der Elektrotechnik und Elektronik – verstehen und lösen mit NI Multisim: Ein Übungs- und Arbeitsbuch beigefügt.

LT Spice
Eine weitere Alternative beietet die Firma Linear Technologies mit dem Programm LTspice, das hier heruntergeladen werden kann.


Simulation digitaler Schaltungen

Insbesondere im Bereich Grundlagen der Digitaltechnik nutze ich gerne das Programm Logiflash, mit dem die logischen Zusammenhänge digitaler Schaltungen simuliert werden können.
Hier findest Du eine Anleitung zum Download und zur Nutzung von Logiflash.


Vereinfachung von KV-Diagrammen

Ob Du beim Aufstellen und der Vereinfachung von KV-Diagrammen alles richtig gemacht hast, kannnst Du auf dieser Webseite überpfüfen.


Taschenrechner

Dieser Taschenrechner wird seit Jahren an meiner Schule in den technischen und nichttechnischen Bildungsgängen eingesetzt.

Für Elektrotechniker ist das Lösen kleiner Gleichungssysteme und vor allem der intuitive Umgang mit komplexen Zahlen für die Wechselstromrechnung wichtig.

Weitere Informationen und Rezensionen unter:
Casio FX-991DE Plus technisch-wissenschaftlicher Rechner mit natürlichem Display


Der Funktionsplotter

Funktionsplotter gibt es als PC-Software zu kaufen. Im Internet gibt es jedoch auch kostenlose Online-Funktionsplotter, die für den gelegentlichen Gebrauch ausreichen.

Ein sehr schöner Funktionsplotter, wie ich finde, ist der MAFA-Funktionsplotter. Der Funktionsplotter ist von Schülern im Rahmen einer Facharbeit im Leistungskurs Mathematik 2002/2004 des Feodor-Lynen-Gymnasiums Planegg erstellt worden.
Dem Team um Daniel Schmidt-Loebe auf diesem Weg ein dickes Lob!

Hier der Link zum MAFA-Funktionsplotter


Lernpaket Elektrotechnik

In der Schule und vor allem im Studium der Elektrotechnik findet man innerhalb der Ausbildung selten Zeit, Schaltungen selbst aufzubauen.
Dabei merkt man gerade beim eigenen Aufbau von Schaltungen, dass die Tücke häufig im Detail liegt.
Umso größer ist der Spaß und die weitere Motivation, wenn eine Schaltung erfolgreich aufgebaut ist und genau das tut was sie soll.
Ein sehr schönes Elektronik-Paket mit getesteten Schaltungen hat Franzis zusammengestellt.
In diesem Artikel habe ich in einem Auspack-Video das Elektronik-Paket vorgestellt.


Bücher

Abschließend einige Bücher, die ich in meinem Unterricht gerne einsetze und für das Selbststudim geeignet sind.

ElektroT – Grundlagen der Elektrotechnik

Dieses Buch setze ich seit Jahren selbst im Unterricht ein.

Die ersten Lektionen meines VIDEO-Kurses
– Grundlagen der Elektrotechnik
– Kondensator, elektrtrisches Feld
– Spule, magnetisches Feld
– Wechselstrom
– Drehstrom

basieren auf den Inhalt dieses Buches.

Weitere Informationen und Rezensionen unter:
Elektro T, Grundlagen der Elektrotechnik, Lehrbuch: Informations- und Arbeitsbuch für Schüler und Studenten der elektrotechnischen Berufe


Elektroaufgaben Gleichstrom

Ein Buch nur mit Aufgaben zum Thema Gleichstrom.

Dieses Buch ist KEIN Lehrbuch. Hier findest Du „nur“ Aufgaben und Lösungen zum Thema Gleichstreom. Ideal, wenn Du Dich gezielt für eine Klasssenarbeit/Klausur/Prüfung vorbereiten möchtest und einfach nur Aufgaben zum Rechnen suchst.

Weitere Informationen und Rezensionen unter:
Elektro-Aufgaben 1: Gleichstrom


Werkzeug

Zur Feststelltung von Spannungsfreiheit, zum Messen elektrischer Spannung im Haushalt verwendet man zweiphasige Spannungsprüfer.

Der bekannteste zweiphasige Spannungsprüfer ist der DUSPOL.

Dazu passend entsteht hier eine Seite zum Thema Werkzeugkoffer.