N-Kanal JFET als Schalter

Neben den bipolaren Transistoren also den NGN Transistoren und PNP-Transistoren gibt es auch unipolarer Transistor in dem Video dieses Artikels geht es um einen solchen unipolaren Transistor und zwar um den N-Kanal JFET.

Im Gegensatz zu den bipolaren Transistoren werden unipolarer Transistoren (Feldeffekttransistoren) nicht strom- sondern spannungsgesteuert, d.h. der Zustand ob leitend oder nicht leitend hängt von der Eingangsspannung und nicht von dem Eingangsstrom ab

Der vorliegende N-kanal JFET ist selbstleitend, d.h. ohne Eingangsspannung leitet der Transistor und erst beim Anlegen einer negativen Eingangsspannung wird der leitende Kanal abgeschnürt, so dass der Transistor immer schlechter leitet und ab einer bestimmten negativen Eingangsspannung komplett sperrt.

Anzeige

Super einfach: Alle Studienkosten auch ohne Einkünfte als Verlust dokumentieren und verrechnen, sobald Steuern gezahlt werden. Bis zu 4 Jahre rückwirkend.
Das Standardwerk für sämtliche Fragen rund um das Thema Planung, Errichtung und Prüfung elektrischer Niederspannungsanlagen

Die Testschaltung in dem Video ist relativ einfach aufgebaut.

Wir nehmen den N-Kanal JFET mit einem Lastwiderstand und einer Versorgungsspannung von 12 V und schließen am Gate eine Eingangsspannung an.

Diese Eingangsspannung wird der DC-Sweep-Simulation geändert, so dass wir im Simulationsergebnis den Ausgangsstrom in Abhängigkeit der Eingangsspannung erkennen können.

Man erkennt, dass bei einer Gatepannung von 0 V der Transistor leitet und ein Strom von ca. achteinhalb Milliampere fließt.

Bei einer negativen Geld Spannung wird der Kanal abgeschnürt und bei einer Gatepannung von -2,25 V leitet der Transistor nicht mehr.

Der JFET ist spannungsgesteuert

Lässt man sich in der Simulation den Eingangsstrom, also den Gatestrom anzeigen,, dann sieht man, dass der Eingangsstrom eines Feldeffekt-Transistors nahezu 0 ist..

Das heißt, es fließt (eingangsseitig) kaum Strom in diesem Transistor und entsprechend kann ich hier so einen Transistor leistungslos steuern.

Vorhergehende Schaltungen werden also kaum belastet.

Die Simulation habe ich mit der Software PSpice von Cadence simuliert, die in Europa von der Firma Flowcad vertrieben und supported wird. In Zusammenhang mit der Firma Flowcad ist auch dieses Video entanden.

Das Video zum N-Kanal JFET als Schalter

Weitere Videos zum Thema:


Aufbau eines RC-Oszillators

Erstellen des Schaltplans und Simulation mit PSPICE

Lernpaket Elektronik – Elektronik-Experimente in der Praxis

Wie funktioniert ein Touchscreen?

Simulation der Kondensatorentladung in PSpice