Die ungesteuerte Sechspuls-Brückenschaltung (B6U)

Zum einfachen Gleichrichten eines Drehspannungssystems kann die Sechspuls-Brückenschaltung verwendet werden.

Da ein Drehspannungssystem aus drei Außenleiterspannungen besteht, besteht ein Sechspuls-Brückenschaltung besteht aus sechs Dioden.

Drei dieser Dioden werden für die positiven Potentiale der Außenleiterspannungen verwendet und drei für die negativen Potentiale.

Anzeige

Sei LIVE dabei, wenn wir gemeinsam Aufgaben zur Elektrotechnik besprechen
Wechselstromschaltung schnell und effektiv verstehen
Das Standardwerk für sämtliche Fragen rund um das Thema Planung, Errichtung und Prüfung elektrischer Niederspannungsanlagen

An dem an die Sechspuls-Brückenschaltung angeschlossenen Lastwiderstand liegt so an der einen Seite immer das „positivste“ Potential an, an der anderen Seite das „negativste“.
Aus dem Drehstromsystem, das aus drei um jeweils 120° phasenverschobenen Spannungsquellen mit einer Amplitude aus 325V (230 V effektiv) und einer Frequenz von 50 Hz besteht, entsteht so pro Periode eine wellige Gleichspannung mit sechs Pulsen.

Daher der Name der Schaltung – im Video unten ist der Verlauf der Ausgangsspannung mit den sechs Pulsen sehr gut zu sehen.
Dadurch, dass an dem Lastwiderstand immer die größte Potentialdifferenz der Außenleiterspannungen abfällt liegt die sich ergebene Gleichspannung ober halb der 325 V der Amplitude einer Eingangsspannungen.

Graphisch kann man diese Ausgangsspannung ermitteln, in dem man die Differenz zwischen höchsten Potential und niedrigstem Potential für jeden Zeitpunkt misst und in einem entsprechenden U(t)-Diagramm aufzeichnet.

In der Simulation geht das natürlich einfacher.

Neben dieser ungesteuerten Sechspuls-Brückenschaltung B6U gibt es noch die gesteuerte Sechspuls-Brückenschaltung B6C (C=Controlled) bei der schaltbare Thyristoren verwendet werden.

Die Simulation habe ich mit der Software PSpice von Cadence simuliert, die in Europa von der Firma Flowcad vertrieben und supported wird. In Zusammenhang mit der Firma Flowcad ist auch dieses Video entanden.

Das Video zur Sechspuls-Brückenschaltung

Nun aber zum Video. Im Simulationsergebnis sieht man sehr schön die Ausgangsspannung der Sechspuls Brückenschaltung als Differenz der höchsten und niedrigsten Potentiale der Eingangsspannungen.

Im nächsten Video wird die gesteuerte Sechspuls-Brückenschaltung B6C beschrieben.

Weitere Videos zum Thema:


Drehstromsystem in Dreieckschaltung

Die ungesteuerte Sechspuls-Brückenschaltung (B6U)

Sternpunktverschiebung

Die gesteuerte Sechspuls-Brückenschaltung (B6C)

Erzeugung von Drehstrom