Übersicht Energie-, Signal- und Datenleitung

Es gibt hunderte von Kabel und Leitungen die jeweils für ihren speziellen Einsatzzwecke gefertigt und eingesetzt werden. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Leitungen für die Energie-, Signal- und Datenübertragung.

Kabel vs. Leitung

Im Gegensatz zu Leitungen sind Kabel auch für die Verlegung im Erdreich geeignet, sie müssen also widerstandsfähig gegen die Witterungsbedingungen im Erdreich sein. Das häufigste Kabel in der Gebäudeinstallation trägt die Bezeichung NYY.

Energieleitungen

Energieleitung sind für die Übertragung von (großer) elektrischer Energie vorgesehen. Das bedeutet, sie müssen große Ströme führen können, ohne dass die Leitungsisolation durch die Stromwärme Schaden nimmt. Die genaue Ausführung der Leitung hängt vom Ort der Leitungsverlegung und vom anzuschließenden Gerät ab. Einfluss nehmen:

  1. Aderart und Aderaufbau
  2. Isolierwerkstoff der Ader und des Mantels
  3. Bewehrung gegen Schutz vor mechanischer Belastung
  4. Leiterwerkstoff
  5. Maßnahmen zum Schutz gegen elektromagnetische Störeinflusse

Bezeichnung von Energieleitungen

Die häufigste Leitungskennzeichnung beruht auf einer deutsche Norm (genormte Leitung) oder einer internationalen Normung (harmonisierte Leitung).

Alle Leitungen die nach der deutschen Norm bezeichnet sind beginnen mit einem N. Beispiel: PVC Mantelleitung zur festen Verlegung in Gebäuden: NYM-J

Alle Leitungen die nach der internatonalen Norm bezeichnet werden beginnen mit einem mit einem H oder einem A. Beispiel: Gummischlauchleitung  für den Anschluss von Elektrogeräten mit mittlerer mechanischer Beanspruchung: H07RN-F

Signalleitungen

Signalleitungen sind für die Übertragung von elektrischen Signalzuständen in Kommunikations- und Meldeanlagen, in der Gebäudesystemtechnik (KNX) oder in elektrischen Maschinen vorgesehen. Elektrische Signale werden mit relativ kleinen Spannungen und Strömen übertragen, sodass die Leiterquerschnitte gegenüber den Energieleitungen deutlich geringer sind. Meistens enthält eine Signalleitung vergleichsweise viele Einzeladern, um eine Vielzahl von Geräten anschließen zu können bzw. um möglichst viele Signale gleichzeitig übertragen zu können. In der Gebäudeinstallation verwendet man häufig eine PVC isolierte Mantelleitung mit der Bezeichnung „J-Y(St)Y“ (gesprochen „Isti“).

Datenleitungen

Datenleitung sind auch zur Übertragung von elektrischen Signalzuständen vorgesehen. Im Gegensatz zur Signalleitung muss die Datenleitung nur deutlich mehr Signale pro Sekunde übertragen, die sogenannte „Datenrate“ ist also bei Datenleitungen deutlich größer. Damit bei der Datenübertragung möglichst wenig Daten verloren gehen, müssen diese Leitungen besonders gut gegen Störeinflüsse von außen geschützt werden.

Zur Datenübertragung über kurze und mittelgroße Strecken verwendet man hauptsächlich Twisted Pair Leitungen mit der Bezeichnung „S/FTP“. Die Twisted Pair Leitung ist in acht Kategorien eingeteilt CAT 1 bis CAT 8. Dabei wird die mögliche Datenübertragungsrate mit größer werdender Kategorie immer besser.

Zur Datenübertragung über große Strecken verwendet man Lichtwellenleiter genannt LWL.

Im folgenden Video findest du ein Blockschaltbild zur Unterscheidung von Kabel und Leitungen:

4.5 Übersicht Kabel und Leitungen

Michael Bauhaus

Follow me here

Der Autor dieses Artikels

Mein Name ist Michael Bauhaus. Ich bin Lehrer am Berufskolleg und unterrichte die Fächer Elektrotechnik und Physik.

weitere Videos

Juli 1, 2020

Juli 1, 2020

Mai 6, 2020

April 28, 2020

Juli 1, 2020

April 22, 2020