Der Übersichtsschaltplan

Im Übersichtsschaltplan (häufig nur als „Übersichtsplan“ bezeichnet) sind die Betriebsmittel und die benötigten Leitungen dargestellt. Vielfach wird der Übersichtsschaltplan mit dem Installationsplan kombiniert, diesen bezeichnet man dann als Installationsschaltplan.

Zur Anfertigung eines Übersichtsschaltplans benötigt man zwei Informationen:

  1. Die Anordnung der Betriebsmittel im zu installierenden Raum, welche am einfachsten aus dem Installationsplan übernommen werden kann.
  2. Die Anzahl der benötigten Leitungsadern zur fachgerechten Installation der Schaltung.

Vom Installationsplan zum Übersichtsplan

Um einen Übersichtsplan in 2D für einen dreidimensionalen Raum anzufertigen geht man am einfachsten so vor, dass man sich den zu installierenden Raum auseinandergeklappt vorstellt. Dann positioniert man die Schaltsymbole der Betriebsmittel in der einpoligen Darstellung genau so, wie man im sie aufgeklappten Raum vorfinden würde. Dabei wird versucht alle Steckdosen, Schalter Abzweigdosen und Lampen, die sich in der gleichen waagerechten Installationszone befinden auch im Plan auf eine gemeinsame Höhe zu zeichnen.

Die Leitungskennzeichnung

Die Betriebsmittel werden anschließend über Leitungen mit einander verbunden. Jede Leitung wird durch einen einfachen Verbindungsstrich dargestellt. Im letzten Schritt erfolgt die Kennzeichnung der benötigen Adern zur Herstellung der fachgerechten Schaltungsfunktion. Jede potenziell stromführende Ader kennzeichnet man durch einen einfachen Querstrich. Ein einfacher Ausschalter beispielsweise hat zwei Anschlüsse, einen für die Zu- und einen für die Rückleitung. Demnach benötigt seine Anschlussleitung auch zwei potenziell stromführende Adern. Diese können entweder durch zwei parallele Querstriche oder durch einen Querstrich mit der entsprechenden Zahl (in diesem Fall „Zwei“) gekennzeichnet werden. Die Kennzeichnung des Neutral- und Schutzleiters erfolgt immer separat. In unserem Beispiel des Ausschalters müsste die Anschlussleitung auch einen Schutzleiter enthalten, welcher dann extra gekennzeichnet wird.

In dem nachfolgenden Video zeige ich dir nochmal Schritt für Schritt, wie du am einfachsten einen Übersichtsschaltplan erstellen kannst.

4.2.3 Der Übersichtsplan

Um abschließend die richtige Anzahl der benötigten Adern zu ermitteln, schau dir im nächsten Beitrag an, wie man den zughörigen Stromlaufplan in zusammenhängender Darstellung erstellt.

Michael Bauhaus

Weitere Videos

Juli 1, 2020

Mai 6, 2020

April 27, 2020

Mai 14, 2020

April 28, 2020

Mai 6, 2020