Was ist Elektrischer Strom?

Elektronen sind negativ, Protonen dagegen positiv geladen.

Das sich ungleiche Ladungen anziehen, werden die beweglichen Elektronen von den im Atomkern festverankerten Protonen angezogen.

Elektronen würden sich also zu den Protonen bewegen und so einen Ladungsausgleich schaffen.

In einer Spannungsquelle werden die Elektronen von den Protonen getrennt.

Wenn man nun jedoch verhindert, dass der Ladungsträgerausgleich innerhalb der Spannungsquelle stattfindet, bleibt die elektrische Spannung erhalten.

Es herrscht dann eine anziehende Kraft auf die Elektronen, ohne dass sich die Ladungsträger ausgleichen können.

Dieser Umstand wird zur Erzeugung des elektrischen Stroms genutzt.


Das passiert folgendermaßen:

Über einen Alternativweg ermöglicht man den Elektronen den Ladungsträgerausgleich. So erhält man eine Elektronenbewegung, einen elektrischen Strom.

Der elektrische Strom ist nichts anderes als eine gerichtete Bewegung von Elektronen.

Physikalische Stromrichtung – Technische Stromrichtung

Die Flussrichtung der Elektronen, also die Richtung in die sich die Elektronen bewegen, bezeichnet man als die physikalische Stromrichtung.

Die physikalische Stromrichtung verläuft vom Minuspol zum Pluspol.

Der Elektronenüberfluss am Minuspol stößt die freien Elektronen im Leiter ab.

Die Überzahl an Protonen am Pluspol zieht die Elektronen an.

So entsteht ein physikalischer Elektronenfluss vom Minuspol zum Pluspol, die physikalische Stromrichtung.

Bei der Festlegung dieser Stromrichtung war noch nicht bekannt, dass Elektronen negativ geladen sind.

Um mit einer Bewegungsrichtung von positiv geladenen Teilchen rechnen zu können, wurde die technische Stromrichtung definiert.

Die technische Stromrichtung ist der physikalischen Stromrichtung entgegengesetzt.

Die technische Stromrichtung verläuft also vom Pluspol zum Minuspol.

Folgendes Video erläutert die Zusammenhänge.



Im nächsten Artikel geht es dann schon um das erste wichtige Bauelement der Elektrotechnik, dem elektrischen Widerstand.