Pointer in C

Nun kommen wir zu einem Thema, für das die Programmiersprache C berühmt, berüchtigt und teilweise auch gefürchtet ist.

Es geht um Pointer.

Ich weiß nicht, warum viele Programmierer solche Angst vor Pointern haben und deshalb zu viel Respekt vor der Programmiersprache C haben. Und aus diesem Grund erst gar nicht in C programmieren wollen.

Denn

  1. Ist das Programmieren mit Pointer gar nicht so schwer, wenn man ohne Vorbehalt an das Thema rangeht und
  2. kann man mit Pointern viele Dinge tun, die man mit anderen Programmiersprachen erst gar nicht machen kann. Statt auf eine weniger  mächtige Programmiersprache zu wechseln, könnte man dann auch einfach in C programmieren ohne Pointer zu verwenden 😉

Wie ich unter 1. aber schon geschrieben habe, braucht man aber keine Angst vor Pointer zu haben.

Meine Empfehlung für Elektrotechniker

Anzeige

5 Elektrotechnik E-Books als PDF zum Download

Deine Aufgabe

Du solltest jetzt die Verwendung von Pointer selbst üben.

Programmier dazu zunächst einmal selbst das Beispiel aus dem Video

Stell Dir eigene Aufgaben, z.B.

  1. Definiere zwei Integer-Variablen i und j und weise den Variablen Werte zu.
  2. Definiere zwei Pointer auf Integerervariable und lasse diese Pointer auf die Variablen zeige.
  3. Addiere die Werte der Variablen, indem Du NICHT die Variablen verwendest, sondern über die Pointer gehst und gebe die Summe mit printf aus.

Im nächsten Video zeige ich dann eine mögliche Lösung.

Dieser Artikel ist Teil des Mikrocontroller-Kurses auf ET-Tutorials.de.
[ >> Hier geht es zurück zur Übersichtsseite des Mikrocontroller-Kurses .]

Wolfgang Bengfort

weitere Videos

Februar 8, 2010

Juni 14, 2011

August 9, 2011

Mai 24, 2010

August 3, 2011

Dezember 15, 2009