Entladung eines Kondensators

Auch bei der Entladung eines Kondensators spielt die e-Funktion eine wichtige Rolle.

Im heutigen Video zeige ich kurz, wie dieses Entladung eines Kondensators aussieht. Wieder anhand des Simulationsprogramms PSPICE.

Man sieht sehr schön, dass die Stromstärke genauso verhält wie bei der Ladung des Kondensators.

Die Stromstärke beginnt bei einem Maximum. Da zu Beginn nur der Widerstand die Stromstärke begrenzt, ist dieser Strom I = U /R.

Anschließend sinkt der Strom bis er nach ca. 5xRC fast komplett abgeklungen ist.

Der Verlauf der Spannung an Kondensator nimmt einen ähnlichen Verlauf.

Auch hier beginnt die Spannung bei Maximum, also bei der Spannung auf die der Kondensator ursprünglich aufgeladen war.

Der weitere Verlauf folgt ebenfalls einer abklingenden e-Funktion.

Wie das ganze in der Simulation aussieht und wie die Formeln aussehen, zeige ich im heutigen Video.

Entladung eines Kondensators.mp4


Der nächste Artikel startet eine kleine Videoserie zur Anwendung der Kondensatorauf- und entladung.

Es geht um den Bau einer Blinkerschaltung.

Wolfgang Bengfort

Wolfgang Bengfort (Dipl.-Ing. Elektrotechnik) unterrichtet nach 10-jähriger Berufstätigkeit in der freien Wirtschaft seit 2003 die Fächer Elektrotechnik und Informatik an berufsbildenden Schulen.  Er ist Gründer und Betreiber der Elektrotechnik eLearning Plattformen ET-Tutorials und ET-Akademie.

weitere Videos

September 19, 2011

Januar 17, 2014

Februar 2, 2014

Februar 24, 2012

Juni 12, 2014

Mai 21, 2014