Verstärkerschaltungen: Aufbau, Funktionsweise, Berechnung


Im Gast-Video dieses Artikels baut Norbert Heinz von homofaciens.de verschiedene Verstärkerschaltungen mit Hilfe von bipolaren Transistoren auf und führt an den Schaltungen Messungen durch.

Er beginnt mit der Einstellung des Arbeitspunktes einer Emitterschaltung und erläutert die Einkopplung des Eingangssignales über einen Koppelkondensators.

Hier wird insbesondere die Auswirkung der gewählten Kapazität des Koppelkondensators auf die Verstärkerschaltung deutlich.

Auch zur Auskopplung des Signals verwendet er einen Koppelkondensator und erläutert den Grund hierfür.

Weitere Verstärkerschaltungen mit einem Darlington-Transistor und der Aufbau eines Gegentaktverstärkers werden aufgebaut und untersucht.

Norbert Heinz zeigt zudem die Abhängigkeit des Verstärkungsfaktors bei einfachen Verstärkerschaltungen (nichtlineare Verstärkung).

Am Ende des Videos geht er noch auf das Übersteuern des Verstärkers ein, bei dem die Ausgangsspannungen abgeschnitten werden. Aus schönen Sinusspannungen werden so hässlich klirrende Rechteckspannungen.

Interessant ist auch das Phänomen der positiven Rückkopplung (Mitkopplung), die Du vielleicht auch schon bei einer Veranstaltung gehört hast.

Viel Spaß mit dem Video


Weitere Videos zum Thema:


Impuls- und Pausezeiten für den Astabilen Multivibrator mit dem Baustein NE555

Aktiver Bandpass 1. Ordnung

Simulation des p-n-Übergangs einer Halbleiterdiode

Effektivwert von Wechselspannungen in PSpice

Analoge Spannungsregler vs Schaltregler


Wolfgang Bengfort

Wolfgang Bengfort (Dipl.-Ing. Elektrotechnik) unterrichtet nach 10-jähriger Berufstätigkeit in der freien Wirtschaft seit 2003 die Fächer Elektrotechnik und Informatik an berufsbildenden Schulen. Er ist Gründer und Betreiber der Elektrotechnik eLearning Plattformen ET-Tutorials und ET-Akademie. (weiter lesen ...)