Hartley Oszillator in Emitterschaltung

In dem Video dieses Artikels geht es um den Aufbau und die Funktionsweise Funktionsweise eines Hartley Oszillator in Emitterschaltung.

Ein Oszillator besteht in den meisten Fällen aus einem Schwingkreis. Und weil die Schwingungen eines fremderregt Schwingkreises nach einigen Schwingungen wegen der ohmschen Verluste normalerweise zum Erliegen kommen wird noch ein zusätzlicher Verstärker benötigt.

Dieser Verstärker hält das Schwingungssignal aufrecht.

Hierzu muss das Signal des Schwingkreises auf den Eingang des Oszillators rückgekoppelt werden.

Bei einem Hartley Oszillator besteht der der Schwingkreis aus einer Spule mit Mittelabgriff und einem Kondensator. Das Signal wird über einen Transistor in Emitterschaltung geführt, der über einen Basisspannungsteiler in einen geeigneten Arbeitspunkt gebracht wird. Das Basispotential des Transistors wird also ca. 0,7 V höher als das Emitterpotential eingestellt, so dass der Transistor in den gerade leitenden Zustand gebracht wird.

Meine Empfehlung für Elektrotechniker

Anzeige

5 Elektrotechnik E-Books als PDF zum Download
Kurzarbeiter Spezial bei der sgd!
Hartley Oszillator in Emitterschaltung

Wolfgang Bengfort

weitere Videos

Januar 21, 2011

Juli 4, 2014

Februar 17, 2012

Dezember 5, 2009

Juli 22, 2014

Juni 2, 2014