Bedingte Anweisungen mit switch–case

In der letzten Folge habe ich Abfragen mit „if“ und „else if“ vorgestellt.

Es gibt jedoch Fälle, in denen eine if-Abfrage eher ungünstig ist.

Manchmal kann eine Variable nämlich potentiell viele unterschiedliche Werte haben.
Diese unterschiedlichen Werte müsste man jeweils in einzelnen if-Abfragen auswerten.

Diese Auswertung der Variablen kann dann sehr aufwändig werden. Oft sind lange und geschachtelte if, else if Abfragen die Folge.

Effektiver und deutlich lesbarer ist häufig eine Alternative, die ich heute vorstellen möchte.
Mit einer switch-case-Abfrage lassen sich solche Abfragen manchmal eleganter lösen.

Mit swich-case ist es möglich sehr übersichtlich, abhängig vom aktuellen Wert der Variablen unterschiedliche Anweisungen ausführen.

In der heutigen Folge möchte ich die Abfrage mit switch–case vorstellen:

Viel Spaß mit dem Video.

[ >> Hier geht es zurück zur Übersichtsseite des Mikrocontroller-Kurses .]