Simulation einer Brückenschaltung mit PSPICE

Heute wird nun die Simulation der Brückenschaltung durchgeführt.

Die Schaltung ist mit PSPICE in wenigen Minuten aufgebaut und simuliert.

Eine Rechnung würde auf jeden Fall länger dauern, da es keine Widerstände gibt, die in Reihe oder parallel geschaltet sind.

Mit Hilfe einer Ersatzspannungsquelle, einer Ersatzstromquelle oder den Kirchhoffschen Gesetzen, ginge das zwar, würde aber erheblich länger dauern.

Du kannst das Ergebnis ja einmal zur Probe ja mit einer der Verfahren einmal nachrechnen.

Nach dem Aufbau der Schaltung zeige ich im Video, wie man sich die einzelnen Potentiale und somit die Spannungen im Bezug zu Massepotential anzeigen lassen kann.

Ein weiteres Ergebnis der Simulation sind die Werte der einzelnen Stromstärken.

Am Ende des Video zeige ich noch, wie man sich die einzelnen Leistungen, die an den Widerständen umgesetzt werden, anzeigen lassen kann.

Noch Fragen zum Video?


Hast Du noch Fragen zu diesem Thema oder auch zu anderen Themen der Elektrotechnik?

Nutze den kostenlosen Elektrotechnik VIDEO-Kurs um fit in der Elektrotechnik zu werden.

Kostenloser Elektrotechnik VIDEO-Kurs

Dieser Artikel ist Teil des Elektrotechnik VIDEO-Kurses hier auf ET-Tutorials.de.

Falls Du noch kein Kursteilnehmer bist findest Du hier weitere Informationen zum VIDEO-Kurs und zur Anmeldung.

In der nächsten Folge geht es schon ein bißchen mehr ins Eingemachte.

Wir werden dort eine Schaltung simulieren, in der Spannungen und Stromstärken zeitabhängig sind. Es geht dann um eine Transientenanalyse für eine Kondensatoraufladung.

Dieser Artikel ist Teil der PSPICE Workshops. Unter folgendem Link findest Du eine eine Übersicht über die Artikel des PSPICE-Workshops