Berechnung der benötigten Kapazität zur vollständigen Blindleistungskompensation

In Aufgabe 2 soll es nun endlich um die Kompensation der Blindleistung gehen.

Hierzu wird zunächst am Zeigerdiagramm deutlich, wie hoch die Blindleistung des Kondensators sein sollte.

Die Blindleistung sollte in der Aufgabe vollständig kompensiert werden. Das bedeutet: Die induktive Blindleistung, die durch den Motor verursacht wird, muss durch die kapazitive Blindleistung, die der parallel geschaltete Kondensator aufbringt. vollständig aufgehoben werden.

Der Kondensator, bzw. die Kapazität, erzeugt genau dann Blindleistung, wenn die Induktivität Blindleistung aufnimmt.
Wenn die Induktivität Blindleistung abgibt nimmt der Kondensator Blindleistung auf.

Die komplette Blindleistung wird also zwischen Induktivität und Kapazität hin und her „schwappen“.
Hierzu muss die Blindleistung des Kondensators also gleich der Blindleistung der Induktivität sein.

Meine Empfehlung für Elektrotechniker

Anzeige

Wechselstromschaltung schnell und effektiv verstehen
Premium VIDEO-Kurs zur Ersatzspannungsquelle

Zur vollständigen Kompensation der Motorblindleistung muss der Kondensators also eine Blindleistung QC erzeugen, die der Blindleistung QL der Induktivität entspricht.

Anschaulich erkennt man das am Zeigerdiagramm.

Der Zeiger für die Blindleistung zeigt nach oben, während die kapazitive Blindleistung nach unten zeigt.

Wenn die Zeiger gleich lang sind, heben sich die Blindleistungen auf.

Das der parallel geschaltete Kondenator an einer Spanung von U=230V, kann aus der kapazitiven Blindleistung auch direkt die benötigte Kapazität des Kondensators berechnet werden.

Das wird im weiteren Verlauf des Videos gezeigt.

Das Video zur Berechnung der Kapazität zur vollständigen Blindleistungskompensation.

In dem Video zeige ich anhand des Zeigerdiagramms die Zusammenhänge zwischen der indukiven und kapazitiven Blindleistung. Anschließend wird die benötigte Kapazität aus der berechneten Blindleistung bestimmt.

Leider ist der Ton dieses Videos nicht ideal. Ich muss das Video demnächst noch einmal neu rendern und neu hochladen. Ich denke aber, es ist trotzdem verständlich.


Wolfgang Bengfort

weitere Videos

Oktober 19, 2009

Berechnung der Generatorspannung

November 13, 2012

Wechselstromkreis mit Widerstand und Induktivität

September 19, 2011

Parallelschaltung von Widerständen mit PSPICE

Oktober 20, 2009

Das Zeigerdiagramm der Spannnungen

März 15, 2010

Komplexe Zahlen in kartesischen Koordinaten und Polarkoordinaten

März 9, 2016

Wechselstrom Simulationstool Blindleistungskompensation