Elektrische Eigenschaften eines Bipolar-Transistors

Im Gast-Video dieses Artikels untersucht Norbert Heinz von homafaciens die elektrischen Eigenschaften eines Bipolar-Transistors.

Hierzu nimmt er zunächst mit Hilfe mehrerer Multimeter die Kennlinien des npn-Transistors BD135 auf.

Eine wesentliche Kennlinie ist die Eingangskennlinie. Da der Eingang eines npn-Transistors ein pn-Übergang ist, erkennt man hier die typische Kennlinie einer Diode.

Anschließend wird die Stromverstärkung des Transistors bestimmt, die die Übertragungskennlinie eines Bipolar-Transistors definiert.

Eine wesentliche Kennlinie, die zur Dimensionierung von Transistor-Verstärkerschaltungen benötigt wird, ist die Ausgangskennlinie. Für verschiedene Basisströme werden Kennlinien aufgenommen. Auf diese Weise erhält man das Ausgangskennlinienfeld.

Theoretisch können npn-Transistoren auch invers, also in Gegenrichtung mit positiver Spannung am Emitter und negativer Spannung am Kollektor betrieben werden.

Welche Auswirkung dies auf die Eigenschaften eines npn-Transistors hat, zeigt Norbert Heinz ebenfalls im Video.

Am Ende des Videos zeigt er die Folgen beim Überschreiten der vom Hersteller vorgegebenen Grenzwerte.

Viel Spaß mit dem Video.